Freitag, 18. August 2017

#25/2017 [Rezi] Ingar Johnsrud - Der Hirte






Autor: Ingar Johnsrud
Übersetzung: Daniela Stilzebach
Genre: Thriller
Preis: € 11,49 [D]
Einband: Hörbuch (gekürzt)
erschienen: 26. Juni 2017
Spieldauer: 11Std 55 Min.
Meine Wertung: 3,0 Huftiere
Reihe: Teil 1

Verlag: Random House Audio


.
.


Schnell, hart und unvorhersehbar - das sensationelle Thrillerdebüt aus Norwegen!

Die Tochter der einflussreichen Politikerin Kari Lise Wetre wird vermisst - ein Routinefall für Hauptkommissar Fredrik Beier. Doch kurz darauf wird er nach Solro beordert, auf einen alten Hof vor den Toren Oslos. Fünf Männer wurden auf dem Hof der christlichen Sekte "Licht Gottes" grausam abgeschlachtet. Das Gelände ist ausgestattet wie ein Hochsicherheitstrakt und im Keller des Gebäudes stoßen die Ermittler auf ein Labor, das auf monströse Experimente hinweist. Von den restlichen Mitgliedern der Sekte fehlt jede Spur, unter ihnen ist auch die vermisste Annette Wetre...

.
.

Hauptkommisar Fredrik Beier hat den Auftrag die Tochter der Politikerin Kari Lise Wetre zu suchen die vermisst. Sie soll sich bis zuletzt in der christlichen Sekte "Gottes Licht" in Solro aufgehalten haben. Dorthin beordert findet Fredrik Beier ein Gemetzel und 5 tote Männer vor. Die restlichen Bewohner sind wie vom Erdboden verschwunden. Bei der Durchsuchung des Tatortes stoßen die Ermittler auf ein geheimes Labor im Keller und alles deutet darauf hin, dass hier brutale Experimente durchgeführt worden. Wo ist Annette Wetre? War sie in die Experimente verwickelt? Ist sie geflohen, getötet worden?

Die Story klang wirklich toll, ich habe mich sehr darauf gefreut, vorallem mit Dietmar Wunder als Sprecher! Leider kam die Ernüchterung ziemlich schnell.

Als nicht Skandinavier hat man echte Probleme mit den ganzen Orten und Namen klarzukommen. Viel zu viele und viel zu fremd. Und vorallem ist manchmal weniger wirklich mehr. Es scheint als wollte der Autor 3 Bücher in einem einzigen vereinen und so spielt das Geschehen abwechselnd 1943 zur Nazizeit, dann im hier und jetzt um islamistische Anfeindungen und dann ist da noch die Sekte is Solro und die Ermittlungen.

Ich bin sehr schnell aus dem Konzept gekommen, habe Zusammenhänge nicht mehr gesehen und habe oft zurückspulen müssen um Passagen noch einmal und noch einmal zu hören. Öfters hatte ich das Gefühl mir fehlt etwas zum besseren Verständnis, da es die gekürzte Fassung war, kann ich nicht wirklich beurteilen ob es nur ein Gefühl war oder ob wirklich an den Stellen etwas gefehlt hat.

Positiv möchte ich Dietmar Wunder hervorheben, ein wirklich toller Sprecher der den einzelnen Charakteren Leben eingehaucht hat und die Geschichte plastisch gemacht hat! Trotz meiner Schwierigkeiten mit der Story habe ich ihm wirklich gerne zugehört. Auch nur wegen ihm komme ich auf die 3 Sterne.
5d30d-cooltext1202062680

Leider hat mich die Story nicht überzeugt. Der Inhalt hätte gut und gerne in 2 unterschiedliche Bücher gepasst. Zu Gute halten muss man dem Autor, dass es sein Debut war, Potential ist durchaus vorhanden, ich habe mich immer wieder gut unterhalten gefühlt, aber leider überwogen einfach die Momente wo ich verwirrt und überfordert zurückgespult habe. Ich würde mir wünschen, dass der Autor sich die Kritik seiner Leser zu Herzen nimmt und beim 2ten Band einen Gang zurückschraubt und an der Storyline arbeitet, denn dann wäre das nächste Buch 100% in der Bestsellerliste zu finden! So reicht es leider nur für 






.
..
..

..

Samstag, 5. August 2017

#24/2017 [Rezi] Derek Meister - Der Jungfrauenmacher





Autor: Derek Meister
Übersetzung:-----
Genre: Thriller
Preis: € 8,99 [D]
Einband: ebook
erschienen: 15. Juni 2015
Seitenanzahl: 417
Meine Wertung: 5,0 Huftiere
Reihe: Teil 1 von bisher 3

Verlag: blanvalet


.
.
Eine Sturmflut spült die Leiche einer Frau an den Strand, die wie eine Kreatur des Wassers wirkt: Die Meerestiere haben ihren Körper in Besitz genommen, und in ihrem Hals befinden sich Wunden, die wie Kiemen aussehen. Als eine zweite Frau tot in der Nordsee treibt, ahnt der junge Polizeichef Knut Jansen: Er hat es mit einem Serienkiller zu tun. Mithilfe der ehemaligen Profilerin Helen Henning gelingt es ihm, die Spur des Mörders aufzunehmen. Doch als den beiden bewusst wird, mit welchem Gegner sie es zu tun haben, sind sie längst im Begriff, vom Jungfrauenmacher in die Tiefe gezogen zu werden …
.
.

Ich habe den 3ten Teil dieser Reihe als Rezensionsexemplar bekommen (ohne zu wissen, dass es sich hierbei um eine Reihe handelt) und stand vor der Wahl, das Buch sofort zu lesen oder die ganze Reihe von Anfang an zu genießen und habe mich für die Reihe entschieden. Bloß gut, das Buch ist nämlich wirklich mega gut!

Knut Jansen ist noch sehr jung und hat gerade erst den Posten als Polizeichef angenommen und damit seinen Vater Thor ersetzt, der hochangesehen in dem kleinen Nordseestädtchen war.

Knut sieht sich gleich mit einem mysteriösen Leichenfund konfrontiert. Die Leiche einer Frau wird angespült, übersäht von Krabben und Muscheln und mit Kiemenähnlichen Schnittverletzungen am Hals. Wer ist die Unbekannte? Wo kommt sie her? Wer ist dafür verantwortlich?

Mithilfe von Helen einer ehemaligen Profilerin aus den USA nimmt Knut die Verfolgung des Unbekannten Täters auf. Schnell wird eine zweite, ähnlich zugerichtete Leiche angespült und jeder wird irgendwie verdächtig.

Der Polizeichef war mir durchweg sympathisch, er ist noch sehr jung und teilweise unbedarft und geht leichtgläubig an die Sache ran. Oft habe ich Mitleid mit ihm gehabt weil er der Lösung schon so nah war aber es einfach nicht gesehen hat. Trotz seiner Schusseligkeit war er total authentisch und ich mochte ihn total! Helen ist die Starke Kraft an seiner Seite und ergänzt ihn super.

Lange tappte ich bezgl. der Auflösung im Dunkeln und habe überlegt und gegrübelt ob nicht doch der oder jener der Täter ist. Spannung von der ersten bis zur letzten Seite, tolle Umsetzung der Storyline, habe total mit Knut mitgefiebert und mitgelitten. So muss ein Thriller aussehen! Freue mich total dadrüber, dass Derek Meister zudem ein deutscher Autor ist und das zeigt, dass nicht alle guten Bücher nur aus den USA kommen!

  .
5d30d-cooltext1202062680

Wer einen spannenden Thriller sucht mit einem jungen engagierten Polizeichef, eine Story die von der ersten Seite an fesselt, der ist hier genau richtig. Ich freue mich auf die weiteren Teile! Ganz klar





.
..
..

..

Freitag, 4. August 2017

Blutegelblog gestartet

ihr lieben, ich hatte es schon lange vor und wurde durch liebe Menschen nun darin bestärkt meiner Liebe zu diesen Tierchen eine Plattform zu geben.

https://blutegelblog.wordpress.com/

ich habe einen speziellen Blog zum Thema Blutegel ins Leben gerufen. Dort werde ich euch mit hoffentlich schönen (besonderen) Aufnahmen meiner Egelmeute unterhalten und zudem noch die ein oder andere Story aus meinem Leben mit den Egel zum besten geben. Glaubt mir, die Tierchen sind unterhaltsamer als man glauben mag :-)

Heute Nacht ist das erste Baby aus dem Kokon geschlüpft und ich erwarte noch mindestens 20 weitere.

Wer mag darf mir gerne dort folgen, und mich bei Bedarf natürlich auch mit Fragen löchern ♥ ich helfe gerne bei der Aufklärung.

Ganz liebe Grüße eure lari

Freitagsfüller #3




fast hätte ichs verpasst aber wir haben doch wieder Freitag und bei Scrap-impulse gibt es wieder neue Lücken zum füllen.


1. Wie kann ich nur meine Babyegel vom Fressen überzeugen?


2. Orchideen und Gerbera sind die schönsten Blumen die es gibt.


3. Meine Haare waren heute beim Frisör und sind wieder ganz kurz geworden.


4. Manche Strickanleitungen kann ich 100mal Lesen und es klappt einfach nicht.


5. Meine liebsten Früchte sind jetzt Wassermelonen.


6. Ausschlafen was war das nochmal ?


7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf die letzten 100 Seiten von meinem Derek Meister Buch, morgen habe ich geplant, einen tollen Tag mit meiner Sister zu verbringen und ihre Egel zu füttern und zu beobachten und Sonntag möchte ich die Rezi online bringen für mein Buch und den 2ten Teil der Reihe beginnen !

Wie schauen eure Lücken aus? Ich wünsche euch ein tolles ruhiges lesereiches WE!

Dienstag, 1. August 2017

Gelesen im Juli

ohje ich weiss meine Statistik ist ne Katastrophe aber ich liebe Listen und Auswertungen und deshalb versuch ichs auch mal :-) Der Juli lief eher suboptimal ich habe an einem sehr dicken Rezi Exemplar gehangen und deshalb so gut wie nix geschafft.

Gelesen: 



Bücher : 4
Seiten: 1.832
Pro Tag: 59

----------------------------------------------------------------------------

Gehört: 


Stunden: 7 Stunden 59 Minuten

ich kann mit Fug und Recht behaupten, dass mir alle Bücher und auch das Hörbuch echt gut gefallen haben! Nicht viel geschafft, aber was ich geschafft habe, habe ich wenigstens genießen können :-) 

Wie schaut es bei euch auch? Haut mich um mit euren Listen :-) 





Gemeinsam Lesen #6

es gibt mal wieder eine neue Runde bei Schlunzen Bücher






1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
ich lese gerade Jungfrauenmacher von Derek Meister


und bin auf Seite 47/ 411 auf meinem Icarus über skoobe

Eine Sturmflut spült die Leiche einer Frau an den Strand, die wie eine Kreatur des Wassers wirkt: Die Meerestiere haben ihren Körper in Besitz genommen, und in ihrem Hals befinden sich Wunden, die wie Kiemen aussehen.
Als eine zweite Frau tot in der Nordsee treibt, ahnt der junge Polizeichef Knut Jansen: Er hat es mit einem Serienkiller zu tun. Mithilfe der ehemaligen Profilerin Helen Henning gelingt es ihm, die Spur des Mörders aufzunehmen.
Doch als den beiden bewusst wird, mit welchem Gegner sie es zu tun haben, sind sie längst im Begriff, vom Jungfrauenmacher in die Tiefe gezogen zu werden …

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Helen ahnte, dass es Ärger geben würde.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Das Buch stand nicht wirklich auf meiner Leseliste, aber ich habe den dritten Teil dieser Reihe über das Bloggerportal bekommen (wusste aber nicht, dass es eine Reihe ist) und fange nun die ganze Reihe an. Hatte die ersten Seite Probleme reinzukommen aber nun läuft es :-) Ziemlich spannende Angelegenheit.

4. Ist es für dich spannend oder eher langweilig Autoren zu treffen?

das ist eine gute Frage, ich habe da noch nicht drüber nachgedacht und hatte bisher auch noch nie das Bedürfnis einen treffen zu wollen. Es reizt mich nicht unbedingt also würde ich sagen dass es eher langweilig für mich wäre (damit bin ich sicher eine Ausnahme :-O )


Ich wünsche euch eine tolle Woche und bin gespannt wie es bei euch ausschaut!